südtirolnet FAQ

Häufig gestellte Fragen und Antworten über Glasfaser und Internet-Telefonie in Südtirol

Welche zusätzlichen Kosten können für mich anfallen?

Eventuell anfallende Zusatzarbeiten können weitere Kosten verursachen, dazu gehören z.B. elektrische Arbeiten (Kabeleinzug, Spleissung der Glasfaserkabel, Konfiguration des Routers) sowie eventuell verwendetes Material (Router, Kabel, Stecker usw.).

Wie erfolgt die Kündigung beim bisherigen Anbieter?

Für die Kündigung des Vertrags mit dem bisherigen Provider ist der Kunde zuständig, Südtirolnet hat dafür nicht die Legitimation. Auf Anfrage können wir Ihnen ein Kündigungsformular zusenden.

Wie lange beträgt die Mindestvertragszeit?

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 12 Monate.

Beinhalten die Aktivierungskosten die Verlegung des Kabels in meine Wohnung/Büro?

Die Kabelverlegung vom Kellergeschoss bis zur Wohnung/Büro muss vom Betrieb/Haushalt selbst organisiert werden. Diese Arbeit kann Ihr Vertrauenselektriker erledigen oder nach Anfrage unsere Lokalpartner. Diese Zusatzkosten sind in den Preisen nicht enthalten.

Wie erfolgt die Abrechnung bei Südtirolnet?

Als Zahlungsart wird das SEPA-Lastschriftverfahren genutzt. Die Abbuchung erfolgt alle zwei Monate, jedoch erst sobald Ihr Glasfaseranschluss aktiviert ist.

Diese Abbuchung wird nur von der Firma Südtirolnet verwendet, d.h. nur bei Kosten welche Sie auf unserer Homepage finden. Zusatzkosten, welche durch ausgeführte elektrische Arbeiten entstanden sind, müssen gesondert an den Lokalpartner überwiesen werden und werden nicht durch den SEPA-Auftrag abgebucht.

Noch Fragen?

+39 0472 801 894
office@suedtirolnet.it




Surfen Sie schon oder warten Sie noch?

Glasfaser-Internet bestellen VOIP & Fax bestellen